Kultur zur Stärkung

Kultur als strategisches Merkmal zur Stärkung der Regionalentwicklung
- Von der Kunst, die Künste im ländlichen Raum zu fördern
 
Am 27. - 28. Oktober 2010 veranstaltete die Akademie im Hotel "Alte Werft" in Papenburg eine zweitägige Tagung
zu aktuellen Entwicklungen im ländlichen Raum.
Es sollen u. a. best practise - Beispiele für die Bewältigung des Strukturwandels im ländlichen Raum vorgetragen werden.
Besonders interessiert ist man an Beispielen aus den Niederlanden z. B.

  • Welche positiven Beispiele gibt es, um Mobilität und Nahversorgung auf dem "platten Land" zu sichern?
  • Wie wird Abwanderug aus den Dörfern verhindert?
  • Mit welchen (Planungs-) Instrumenten wird unerwünschten Entwicklungen entgegen gesteuert?


Die Tagung richtete sich an Vertreter niedersächsischer Kommunen, der Verwaltung für die ländliche Entwicklung und der niedersächsischen Landesbehörden, Planer, Teilnehmergemeinschaften n. d. FlurbG, Verbände und Interessierte.

Tagungsprogramm.pdf