Neuigkeiten

ALR beruft Klaus Rinne zum Ehrenmitglied

Vorstand und Mitgliederversammlung der Niedersächsischen Akademie Ländlicher Raum (ALR) haben am 23.05.2019 das langjährige Mitglied Klaus Rinne einstimmig zum Ehrenmitglied berufen.

In seiner Laudatio führte Helmut Weiß als Vorsitzender der Nds. ALR aus, dass Klaus Rinne bereits Anfang der 1980iger Jahre Mitglied der Deutschen Akademie für Forschung und Entwicklung im Ländlichen Raum mit Sitz in Berlin war und dort gar Mitglied des Vorstandes der Deutschen Akademie bzw. zeitweise stellvertretender Vorsitzender gewesen ist.

„Klaus Rinne zählte damit zu den bundesweit führenden Köpfen, die frühzeitig erkannt hatten, dass eine starke interdisziplinäre Vertretung für die Belange der ländlichen Räume unerlässlich ist. Geht es doch immer und immer wieder um die Forderung nach gleichwertigen Lebensverhältnissen in den ländlichen Räumen“, so Vorsitzender Weiß.

Die Idee unserer Akademiearbeit brachte Klaus Rinne nach Niedersachsen mit, warb einige Akteure als Mitglieder und wirkte in der zwischenzeitlichen Landesgruppe Niedersachsen. Dieses war so gesehen die entscheidende Vorarbeit, die anschließend folgerichtig am 25.01.1989 zur Gründung unserer niedersächsischen Akademie (ALR) führte.

„Seitdem ist Ltd.Vermessungsdirektor Dipl.Ing. Klaus Rinne unablässig in unserer Akademie initiativ tätig gewesen. Er hat darüber hinaus sein Fachwissen und seinen Einfluss als Leiter des damaligen AfA Sulingen (Amt für Agrarstruktur) in besonderer, ja ich möchte sagen unnachahmlicher Weise in die ALR eingebracht“ so Weiß.

In über 30-jähriger Akademie-Arbeit hat sich Klaus Rinne verdient gemacht und wurde auf Beschluss des Vorstandes und der Mitgliederversammlung am 23.Mai 2019 im Kloster Schinna (LK Ni) nun zum Ehrenmitglied der Niedersächsischen Akademie Ländlicher Raum berufen. Vorsitzender Helmut Weiß überreichte Klaus Rinne die Ehrenurkunde und bedankte sich insbesondere für die jahrelange Zusammenarbeit bei der Durchführung der ALR-Tagungen.

Die Niedersächsische Akademie Ländlicher Raum ist ein Zusammenschluss namhafter Persönlichkeiten und Akteure, die sich der Erhaltung und Entwicklung der ländlichen Räume verschrieben haben. Die rund 170 Mitglieder in Niedersachsen kommen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Planungspraxis.